Energetische Modernisierung

Tool berechnet Wirtschaftlichkeit

Modernisierungen wirken sich positiv auf den Wert von Immobilien aus. Aber ist es auch günstiger, Energie einzusparen als sie einzukaufen?

Bis 2050 soll der Gebäudebestand nahezu klimaneutral sein. 

Das ist das ambitionierte Ziel der Bundesregierung. Die überwiegende Mehrheit der Bundesbürger stimmt diesem Ziel zu und ist bereit, selbst etwas dazu beizutragen. Energetische Modernisierungen sollen dem Klima nützen, darüber sind sich alle einig, aber sie müssen auch wirtschaftlich sein, argumentieren viele Immobilieneigentümer.
 

Die energetische Modernisierung kommt nicht voran. 

Das liegt auch an der unübersichtlichen Förderung, stellt das Deutsche Institut der Wirtschaft Köln fest. Bundesweit gibt es 3.350 Förderprogramme. Neben der KfW Bankengruppe und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bieten viele Länder, Kommunen und Energieversorger eigene Förderprogramme an.
 

Berechnungshilfen unterstützen Sie bei Ihrer Investitionsentscheidung

Laien können normalerweise gar nicht abschätzen, ob sich eine Maßnahme zur Energieeinsparung lohnt. Um den ökonomischen Vorteil einer energetischen Modernisierung beurteilen zu können, muss der Nutzen, also der geringere Verbrauch, mit den Kosten der Maßnahmen verglichen werden. Um die Berechnung zu erleichtern, stellt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung Informationen zur Verfügung und bietet verschiedene Berechnungshilfen im Internet unter www.bbsr-energieeinsparung.de an.
 

Einzelmaßnahmen bei Wohngebäuden

Wer beispielsweise die Wände dämmen will oder den Einbau besserer Fenster plant, kann ein einfaches Berechnungsprogramm herunterladen. Damit lässt sich der Grenzpreis für die Kilowattstunde Heizenergie berechnen, ab dem sich eine Modernisierungsmaßnahme rechnet. Außerdem wird die zu erwartende Energieeinsparung gegenüber dem Ausgangszustand überschlägig berechnet. Das Programm enthält plausible Grundeinstellungen für Zinssatz, Heizperiodenlänge und Preissteigerungen, die individuell angepasst werden können. Bei kleineren Maßnahmen reicht oft schon eine überschlägige Berechnung. 
 

Lohnt sich die Investition? 

Auch über die Investitionskosten für bestimmte Maßnahmen kann sich der Nutzer dort informieren. Die Website beschreibt und untersucht beispielhaft typische Modernisierungsmaßnahmen und bietet umfassende Informationen zu den Anforderungen der Energieeinsparverordnung.
 

Wichtig für Immobilieneigentümer:

Wägen Sie sorgfältig ab, welche Maßnahmen in Frage kommen. Einen Nutzen erzielen Sie auf jeden Fall, weil sich Modernisierungen positiv auf den Immobilienwert auswirken. Vorteile erzielen Sie zusätzlich, wenn sich die Energiesparmaßnahme auch rechnet.