Junger Mann liest auf dem Smartphone seine TAN für die Online-Bezahlung mit Visa Secure ab.
Bezahlen

Visa Secure: So funktioniert das Sicherheitsverfahren

Thorsten Schierhorn
von Thorsten Schierhorn, 30.09.2021

Name, Kreditkartennummer, Ablaufdatum, ein Zahlencode von der Kreditkarten-Rückseite – mehr wollte ein Onlinehändler lange Zeit in der Regel nicht wissen. Selbst die teuersten Waren gingen auf die Reise, auch wenn vielleicht Betrüger*innen die nötigen Daten abgegriffen hatte. Die EU reagierte: Seit September 2019 ist bei Onlinezahlungen mehr Kontrolle gefordert, wer da eigentlich bestellt. Zum Beispiel mit „Visa Secure“. Und so funktioniert es.

Themen in diesem Artikel

Auf den Punkt

Auf den Punkt

  • Zusätzliche Sicherheit beim Online-Bezahlen mit Visa-Kreditkarte
  • Registrierung erfolgt vom Kreditkartenanbieter oder von Ihnen im Vorfeld bzw. direkt bei der ersten Nutzung
  • Registrierung und Nutzung sind kostenlos
  • Auch wenn Visa Secure nicht angeboten wird, können Sie dennoch mit Ihrer Visa-Kreditkarte bezahlen
  • Ob ein Händler das Verfahren anbietet, erkennen Sie am „Visa Secure“-Symbol

Was ist Visa Secure?

„Visa Secure“ ist der Name eines besonderen Sicherheitsverfahrens für Einkäufe im Internet. Damit beweisen Sie, dass Sie tatsächlich der*die Besitzer*in der Visa-Kreditkarte sind, mit der Sie bezahlen. Wie das geht?

Bei einem Onlinekauf geben Sie zunächst Ihren Namen und die Daten Ihrer Visa-Kreditkarte ein (Nummer, Ablaufdatum, Prüfnummer). Sie müssen also die Karte tatsächlich in der Hand halten, denn Ablaufdatum und Prüfnummer sind nur hier vermerkt. Zusätzlich ist ein weiterer Nachweis nötig. In der Regel ist das eine Freigabe, die Sie in einer speziellen App auf Ihrem Smartphone erteilen. Diese App bekommen Sie von Ihrem Kreditkartenanbieter. Bei Kreditkarten der Hanseatic Bank zum Beispiel ist es die App Hanseatic Bank Secure. Diese App können Sie mit Ihrem Fingerabdruck oder einem Passwort öffnen und die Zahlung mit einem Tippen bestätigen. Alternativ erhalten Sie einen bestimmten Code aufs Smartphone, den Sie zusammen mit Ihrem Online-Banking-Passwort für die Freigabe benötigen.

In beiden Fällen gilt: Nur mit der Kreditkarte läuft nichts. Sie benötigen obendrein Ihr Smartphone und/oder weitere Passwörter, damit die Zahlung ausgelöst wird. Dieser doppelte Nachweis über die Rechtmäßigkeit der Zahlung wird auch Zwei-Faktor-Authentifizierung genannt. Solche Sicherheitsverfahren heißen auch 3D-Secure-Verfahren.

Die Bezahlung mit Visa Secure ist bei vielen Onlineshops weltweit möglich. Das Verfahren ist komplett kostenlos. Nötig ist nur eine einmalige Registrierung.

 

Für Visa Secure registrieren – so geht’s

Sie wollen Visa Secure fürs sichere Online-Shopping nutzen? Dann gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie sich dafür registrieren können.

  • Sie shoppen bei einem Onlinehändler, der Visa Secure anbietet. Wenn Sie dort mit Ihrer Visa-Kreditkarte bezahlen wollen, werden Sie zu einer Anmeldeseite weitergeleitet.
  • Sie registrieren sich vor der ersten Nutzung von Visa Secure. Das geht bei der Bank oder dem Anbieter, von dem Sie Ihre Kreditkarte bekommen haben. Mit einer Kreditkarte der Hanseatic Bank sind Sie automatisch registriert. Die Zahlungsfreigabe erfolgt anschließend am besten über die App Hanseatic Bank Secure.

Die Kreditkarten der Hanseatic Bank sind automatisch für den Service Visa Secure registriert. Andernfalls nutzen Sie dieses Kontaktformular.

Das benötigen Sie für die Registrierung bei Visa Secure

Der Anmeldeprozess kann sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. In der Regel sind aber diese Angaben nötig:

  • Ihre Kreditkartennummer
  • die Nummer des Kontos, mit dem die Kreditkarte verknüpft ist
  • Ihr Geburtsdatum
  • Ihre Handynummer
  • ein Begrüßungstext, den Sie selbst verfasst haben
Eine Damenhand tippt in Großaufnahme auf dem Smartphone vor einem Laptop, die andere hält eine Kreditkarte.
© iStock/ljubaphoto/2016  Sie können sich auch spontan für Visa Secure registrieren, wenn Sie gerade einen Einkauf im Internet bezahlen wollen.

Welche Händler bieten Visa Secure an?

Ob bei einem Online-Shop die Nutzung von Visa Secure möglich ist, erkennen Sie am offiziellen „Visa Secure“-Symbol. Möglicherweise können Sie bei einigen Onlinehändlern auch ohne dieses Schutzsystem einkaufen, zum Beispiel außerhalb Europas. In diesem Fall genügen nur Ihre Kreditkartendaten. Die zusätzliche Sicherung fällt dann weg.

Visa Secure Logo
© Visa  An diesem Symbol erkennen Sie, ob Sie in einem Onlineshop das Verfahren Visa Secure für ein sichereres Bezahlen nutzen können.

Mit Visa Secure bezahlen – Schritt für Schritt

  1. Legen Sie wie gewohnt Ihre Artikel beim Online-Shopping in den Warenkorb.
  2. Gehen Sie im Warenkorb zur „Kasse“ und wählen Sie als Zahlungsmittel „Kreditkarte“.
  3. Geben Sie Ihre Kreditkartendaten ein.
  4. Sie werden automatisch zur Prüfungsseite Ihrer Bank oder des Kreditkarten-Anbieters weitergeleitet. Prüfen Sie die angezeigten Daten.
  5. Sie bekommen eine Nachricht auf der App Ihres Kreditkartenanbieters, dass eine Zahlung getätigt wurde. Bestätigen Sie die Zahlung innerhalb der App. Alternativ erhalten Sie per SMS einen Zahlencode, den Sie zusammen mit einem festen Passwort auf der Prüfungsseite eingeben. Beide Freigabeverfahren sind nur für diesen einen Einkauf gültig.
  6. Der Kauf ist abgeschlossen.

Passwort für Visa Secure vergessen – was nun?

Ein Passwort benötigen Sie bei Visa Secure nur noch in zwei Fällen:

  • Sie öffnen die App für die Zahlungsbestätigung mit einem Passwort statt per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung.
  • Sie bestätigen eine Zahlung nicht per App, sondern mit einem Zahlencode, zu dem Sie zusätzlich ein persönliches, festes Passwort eingeben müssen.

Sie haben eins von diesen Passwörtern vergessen? Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Kreditkartenabieter.

Wenn Sie eine Kreditkarte der Hanseatic Bank besitzen, erhalten Sie weitere Informationen auf dieser Website.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

36
19

Das könnte Sie auch interessieren: