Junge Frau, die online mit Kreditkarte und Laptop zu Hause einkauft
Bezahlen

Geld auf Paypal einzahlen: Wie funktioniert es? Welche Möglichkeiten gibt es?

Thorsten Schierhorn
von Thorsten Schierhorn, 12.01.2023

Mittagspause. Es gibt Salat vom Italiener. Eine Kollegin legt aus – und du hast kein Bargeld dabei, um deine Schulden zu begleichen. „Alles gut”, sagt sie. „Schicke mir das Geld einfach per Paypal!” Das Problem: dein Guthaben, das null Euro beträgt. Wenn Paypal dir das Geld nicht vom Bankkonto oder der Kreditkarte abbuchen soll, dann musst du die Kollegin erst einmal vertrösten und dein Paypal-Konto mit einem Guthaben aufladen. Die KlarMacher erklären dir, wie das geht.

Themen in diesem Artikel

Geld vom Bankkonto aufs Paypal-Konto einzahlen

Für diese Option muss dein Paypal-Konto mit deinem Bankkonto verknüpft sein. Das heißt: Du könntest auch per Paypal zahlen, indem du den Betrag einfach von deinem Bankkonto abbuchen lässt (siehe Kasten). Du möchtest trotzdem ein eigenes Guthaben auf dem Paypal-Konto? Dann gehst du so vor: 

  1. Gib im Adressfeld deines Internetbrowsers paypal.com ein.
  2. Wähle den Button „Einloggen“ und melde dich mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort in deinem Paypal-Konto an.
  3. Klicke im Menü auf den Reiter „Wallet”.
  4. Gehe auf den Button „Geld einzahlen oder abbuchen”.
  5. Wähle die Option „Geld einzahlen” aus.
  6. Hier erfährst du, wie deine personalisierte Paypal-Kontonummer (IBAN), Bankinstitut, BIC und Name des Zahlungsempfängers, also Paypal, lauten.
  7. Logge dich in dein Online-Banking-Konto ein oder benutze einen Überweisungsschein deiner Bank.
  8. Erstelle auf gewohntem Weg eine Überweisung und nutze dafür die Paypal-Bankdaten.

Ein Paypal-Guthaben ist nicht zwingend nötig

Ein Paypal-Guthaben ist nicht zwingend nötig

Ist es dir zu umständlich, Geld auf dein Paypal-Konto zu überweisen? Dann kannst du dir überlegen, ob du eine Girokarte oder eine Kreditkarte bei Paypal hinterlegen möchtest. Das erleichtert die Nutzung immens. Paypal bucht den bezahlten Betrag dann direkt von deinem Girokonto oder deinem Kreditkartenkonto ab.

Hier liest du, wie du eine Kreditkarte bei Paypal hinzufügst.

So lange dauert es, bis das Guthaben auf dem Paypal-Konto ist

In der Regel dauert es nur wenige Minuten, bis das Geld vom Bankkonto auf das Paypal-Konto überwiesen ist. Sobald das Geld auf deinem Paypal-Konto angekommen ist, bekommst du eine E-Mail von Paypal. Dann kannst du das Guthaben verwenden, um in Onlineshops zu bezahlen oder Geld an Freunde zu versenden. 

Sollte es einmal länger dauern, bis das Geld auf dem Paypal-Konto ist – keine Panik! Je nach Bank kann die Überweisung ein bis zwei Werktage dauern. 

So kannst du überprüfen, wann das Geld auf deinem Paypal-Konto sein wird

Ob du die Überweisung korrekt durchgeführt hast, kannst du in den folgenden drei Schritten überprüfen. So erfährst du, ob das Geld auf dem Weg ist und wann es auf deinem Paypal-Konto sein wird: 

  1. Wähle im Menü im Paypal-Konto den Reiter „Aktivitäten” aus.
  2. Klicke auf die betreffende Transaktion – in diesem Fall die Überweisung.
  3. Jetzt kannst du sehen, wann das Geld voraussichtlich auf deinem Paypal-Konto sein wird.

Paypal-Konto auf dem Handy oder auf Website aufladen?

Eine korrekt angegebene Paypal-Kontonummer ist die Voraussetzung dafür, dass das Geld auf dem entsprechenden Paypal-Konto landet. Jede*r User*in bekommt eine andere Nummer zugewiesen. Zuverlässig abfragen kannst du diese Nummer nur auf der Website von Paypal. Die Seite kannst du wie oben beschrieben in einem Internetbrowser aufrufen. Ob du dafür Smartphone, PC oder Mac verwendest, ist egal. 

Über die App kommst du an die Paypal-Daten für die Überweisung nicht heran. In der iPhone-App etwa gibt es im Menü „Wallet” keinen „Geld einzahlen und abbuchen”-Button. Die Paypal-Kontonummer ist hier somit nicht einsehbar. Wenn du auf dein Paypal-Guthaben klickst, kannst du nur „Überweisung” anwählen. Dort kannst du zwar Geld von deinem Paypal-Konto auf dein Bankkonto überweisen – umgekehrt funktioniert es allerdings nicht. 

Tipp: Notiere dir die Paypal-Kontonummer samt BIC, Bankinstitut und Name des Zahlungsempfängers (das bist nämlich nicht du, sondern der offizielle und vollständige Name von Paypal). So kannst du spontan und von unterwegs Geld auf dein Paypal-Konto überweisen. Vorausgesetzt du hast eine Online-Banking-App. 

 

Zwei junge Männer sitzen in einer Arbeitspause am Cafétisch zusammen
© istock/Yue_/2018  Der Geldtransfer unter Kolleg*innen lädt das Guthaben ebenfalls auf.

Mit Giropay Geld aufs Paypal-Konto laden

Für diese Methode muss dein Paypal-Konto zwar nicht mit einem Bankkonto verknüpft sein. Trotzdem brauchst du eins – um mit dem kostenlosen Online-Bezahlverfahren Giropay Geld auf dein PayPal-Konto einzuzahlen. Giropay gibt es nur in Deutschland und wird hier von fast allen Banken und Sparkassen unterstützt (mehr zu Giropay erfährst du in diesem Artikel). 

Und so kannst du mit Giropay Geld auf dein Paypal-Konto überweisen:

  1. Rufe im Internetbrowser giropay.de/paypal auf.
  2. Gib an, wie viel Geld du auf dein Paypal-Konto übertragen möchtest.
  3. Logge dich in dein Paypal-Konto ein.
  4. Überprüfe, ob das Paypal-Konto und der gewünschte Geldbetrag korrekt sind.
  5. Gib an, bei welcher Bank oder Sparkasse du bist: Bankleitzahl, BIC, Name der Bank oder Ort der Bank.
  6. Du wirst zum Online Banking deiner Bank weitergeleitet.
  7. Melde dich mit den Zugangsdaten im Online-Banking-System an.
  8. Dir wird die vorausgefüllte Überweisung angezeigt.
  9. Bestätige die Überweisung mit der Transaktionsnummer. Diese erhältst du etwa per SMS oder App – je nachdem, welches TAN-Verfahren du bei der Registrierung zu Giropay ausgewählt hast.
  10. Du wirst zurück zu Paypal geleitet.

Mit Giropay kannst du Geldbeträge zwischen 50 und 1.000 Euro auf dein Paypal-Konto einzahlen. Beachte: Immer volle Eurobeträge überweisen. Centbeträge kommen nicht an.

Alternative: Geld erhalten von anderem Paypal-Konto

Wenn dir andere Paypal-Nutzer*innen Geld schicken, landet der Betrag direkt auf deinem Paypal-Konto. Neben Giropay und klassischer Überweisung gibt es also eine dritte Möglichkeit, um das Guthaben bei Paypal aufzustocken: Von anderen via Paypal Geld empfangen.

Klar ist: Diese Methode ist in der Regel keine, die auf Dauer Sinn hat. Sie dient allenfalls als Not- oder Zwischenlösung, wenn du dir etwa kurzfristig Geld von Freund*innen leihen möchtest.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

0
0

Das könnte Sie auch interessieren: