Frau sitzt mit Laptop, Dokumenten und Kaffee auf dem Boden ihrer Wohnung und lächelt
Finanzieren

Sondertilgung bei Ihrem Kredit: Lohnt sich das?

Thorsten Schierhorn
von Thorsten Schierhorn, 22.07.2021

Ihr Darlehen läuft und läuft und läuft? Und das noch für zig Jahre? Wenn Ihnen das zu lange dauert, dann kürzen Sie die Rückzahlung doch ab! Bei vielen Verträgen geht das mit einer Sondertilgung für den Kredit. Das ist Geld, das Sie außer der Reihe und zusätzlich zu den normalen Raten einschießen. Der Effekt: Sie verringern Ihre Schulden schneller und sparen auch noch Zinsen. Allerdings geht diese Rechnung nicht in jedem Fall auf. Die KlarMacher verraten Ihnen, wann sich die Sondertilgung bei einem Kredit für Sie lohnt und was Sie dabei beachten müssen.

Themen in diesem Artikel

Was ist eine Sondertilgung?

Normalerweise ist es so: Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, dann steht im Vertrag ganz genau, wie Sie Ihre Schulden zurückzahlen müssen. Also wie hoch die Zinsen und Ihre monatlichen Raten sind, für wie lange die Zinsen festgeschrieben sind und bis wann der Vertrag läuft. Wenn Sie dann wie vereinbart den Kredit Schritt für Schritt zurückzahlen, leisten Sie eine sogenannte reguläre Tilgung.

Es geht aber auch anders. So ist je nach Bank und Vertrag eine Sondertilgung für Ihren Kredit möglich. Das ist eine außerplanmäßige Zahlung, mit der Sie Ihre Schulden verringern und/oder die Rückzahlung Ihres Kredits beschleunigen können. Woher das Geld dafür kommen könnte? Vielleicht aus Ihrem Ersparten, einem Erbe, einer Gehaltserhöhung oder einem unerwartet hoch ausgefallenen Bonus Ihres Arbeitgebers.

Der Vorteil: Ihr Schuldenstand sinkt schneller und Sie haben Ihren Kredit früher abbezahlt. Und weil die Zinsen immer auf die Summe fällig werden, die noch offen ist, sparen Sie sogar noch einiges an den Zinsen ein. Zumindest theoretisch. Denn diese Rechnung geht nicht immer auf, wie wir im Folgenden sehen werden.

Kann ich bei jedem Kredit eine Sondertilgung leisten?

Nein. Bevor Sie Geld in eine Sondertilgung stecken möchten, sollten Sie deshalb erst auf das Kleingedruckte im Darlehensvertrag achten. Denn in Deutschland gibt es kein gesetzliches Recht auf Sondertilgungen bei Krediten. Allerdings bieten viele Banken diese Option an. Zum Beispiel als kostenlose Sondertilgung. Dabei dürfen Sie pro Jahr fünf bis zehn Prozent Ihrer Kreditsumme außer der Reihe abbezahlen, ohne dass Sie extra Gebühren zahlen müssen.

Sondertilgungen früh planen

Sondertilgungen früh planen

Sie wissen schon bei der Kreditaufnahme, dass Sie während der Laufzeit frisches Geld bekommen? Dann sollten Sie sich für ein Darlehen mit (kostenloser) Sondertilgung entscheiden. Achten Sie aber vor Ihrer Unterschrift darauf, unter welchen Bedingungen Sie diese Möglichkeit haben. Denn die nachträgliche Anpassung eines Kreditvertrags ist oft schwierig oder unmöglich. 

Anders ist es bei kostenpflichtigen Sondertilgungen. Hier verringert sich zwar auch Ihre Restschuld, aber zum Ausgleich werden während der restlichen Laufzeit zusätzliche Gebühren und höhere Sollzinsen fällig. Ob sich das Ganze dann noch für Sie lohnt, sollten Sie vorher berechnen. Wie so eine Berechnung aussehen kann, dazu finden Sie weiter unten einige Beispiele. An wen genau und wie Sie eine Sondertilgung überweisen, steht übrigens auch im Vertrag. Oder fragen Sie einfach Ihre Bank nach den Einzelheiten.

Manche Verträge sehen keine Sondertilgung vor. Wenn Sie in diesem Fall Ihren Kredit schneller zurückzahlen wollen, dann verlangen die betreffenden Banken dafür meist eine Vorfälligkeitsentschädigung von Ihnen. Das ist ein Ausgleich dafür, dass der Bank Zinsen entgehen, wenn Sie den Kredit schneller abbezahlen als geplant.

Mehr zur Vorfälligkeitsentschädigung finden Sie in unserem KlarMacher-Ratgeber „Aus zwei mach eins: Kredite zusammenfassen und sparen”.

OpenOffice Calc: Tilgungsrechner für einen Ratenkredit

Klicken Sie hier, um die Inhalte von YouTube anzuzeigen.

Meine Zustimmung kann ich jederzeit unter Datenschutz widerrufen.

© AlleTutorials 

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist oft zu hoch!

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist oft zu hoch!

Bei der Vorfälligkeitsentschädigung berechnen die Kreditgeber, wie viele Zinsen ihnen durch die vorzeitige Rückzahlung entgehen. Dabei müssen sie gleichzeitig berücksichtigen, dass Sie später ja noch weitere Sondertilgungen leisten könnten – was Ihre Zinslast noch einmal verringern würde. An diese Vorgabe hält sich nicht jeder Kreditgeber. Deshalb wird die geforderte Vorfälligkeitsentschädigung oftmals zu hoch angesetzt. Unabhängig davon darf die Vorfälligkeitsentschädigung nicht mehr als ein Prozent der Restschuld betragen.

Rechnen Sie die Vorfälligkeitsentschädigung unbedingt gegen (zum Beispiel mit dem  Vorfälligkeitsentschädigungsrechner von Stiftung Warentest). Wenn der geforderte Betrag zu hoch ist, verlangen Sie eine korrekte Nachberechnung. Haben Sie bereits gezahlt, fordern Sie die Rückzahlung der Differenz an.

Rechenbeispiele: Wie viel spare ich in welchem Fall?

Wir wirken sich Sondertilgungen bei Ihrem Kredit aus? Für unsere Beispielrechnung gehen wir von diesem Fall einer regulären Tilgung aus:

  • Darlehenssumme: 25.000 Euro
  • Gebundener Sollzins: 2,5 Prozent p. a.
  • Gesamtlaufzeit: 10 Jahre
  • Monatsrate: 156,25 Euro (5 Prozent p. a.)
  • Sondertilgung: keine
  • Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung: 10.815,42 Euro
  • Zinsen und Gebühren: 4.565,42 Euro

Was passiert jetzt bei einer Sondertilgung?

Rechenbeispiel 1: Kredit mit einmaliger Sondertilgung nach 12 Monaten

Wenn Sie nach einem Jahr 2.000 Euro zusätzlich zur Tilgung zahlen, verringern sich Zinsen und Gebühren erheblich:

  • Darlehenssumme: 25.000 Euro
  • Gebundener Sollzins: 2,5 Prozent p .a.
  • Laufzeit: 10 Jahre
  • Monatsrate: 156,25 Euro (5 Prozent p. a.)
  • Sondertilgung: einmalig 2.000 Euro nach 12 Monaten
  • Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung:  8.311,36 Euro
  • Zinsen und Gebühren:  4.061,36

Rechenbeispiel 2: Kredit mit einmaliger Sondertilgung nach 60 Monaten

Schießen Sie in unserem Beispiel die einmalige Sondertilgung erst nach 60 Monaten ein, ist der Spareffekt deutlich geringer:

  • Darlehenssumme: 25.000 Euro
  • Gebundener Sollzins: 2,5 Prozent p. a.
  • Laufzeit: 10 Jahre
  • Monatsrate: 156,25 Euro (5 Prozent p. a.)
  • Sondertilgung: einmalig 2.000 Euro nach 60 Monaten
  • Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung: 8.549,42 Euro
  • Zinsen und Gebühren:  4.299,42 Euro
Junge Frau am Laptop rechnet ihre Kosten mit einem Taschenrechner nach
© istock/BartekSzewczyk/2019  Prüfen Sie Ihren Kreditvertrag und rechnen Sie möglicherweise anfallende Kosten bei einer Sondertilgung genau nach.

Rechenbeispiel 3: Kredit mit regelmäßiger Sondertilgung

Am größten fällt der Spareffekt aus, wenn Sie regelmäßige Sondertilgungen überweisen, zum Beispiel jährlich 950 Euro über die reguläre Tilgung hinaus. Ihre Zinskosten sinken dann auf  3.408,11 Euro, und nach Ablauf der Zinsbindung sind Sie nahezu schuldenfrei:

  • Darlehenssumme: 25.000 Euro
  • Gebundener Sollzins: 2,5 Prozent p. a.
  • Laufzeit: zehn Jahre
  • Monatsrate: 156,25 Euro (5 Prozent p. a.)
  • Sondertilgung: 950 Euro jährlich
  • Restschuld nach Ablauf der Zinsbindung: 158,11 Euro
  • Zinsen und Gebühren:  3.408,11

Übersicht: Ersparnis durch Sondertilgungen

Geleistete SondertilgungRestschuld nach 10 Jahren (in Euro)Zinskosten (in Euro)Ersparnis gegenüber regulärer Tilgung (in Euro)

Keine

10.815,42

4.565,4

-

Einmalig 2.000 Euro nach 60 Monaten

8.549,42

4.299,42

266,00

Einmalig 2.000 Euro nach 12 Monaten

8.311,36

4.061,36

504,06

Regelmäßig 950 Euro jährlich

158,11

3.408,11

1.157,31

Annahme: Darlehensbetrag: 25.000 Euro; Laufzeit: 10 Jahre; Gebundener Sollzins: 2,5 Prozent p. a.; Monatliche Rate: 156,25 Euro

Wichtig: Wenn Ihre Bank für die Sondertilgung einen Zinsaufschlag oder eine Vorfälligkeitsentschädigung fordert, sollten Sie Ersparnis und Zusatzkosten unbedingt miteinander vergleichen. Ohne so eine Rechnung könnten Sie nämlich trotz Sondertilgung ordentlich draufzahlen. Selbst ein Zinsaufschlag von weniger als einem Prozentpunkt kann schnell Zusatzkosten von mehreren Tausend Euro ausmachen. Dann wird die Sonderzahlung womöglich so teuer, dass sich die vorzeitige Rückzahlung eines Kredits nicht lohnt.

Wenn Sie die Ersparnis von Sondertilgungen bei Ihrem Kredit selbst berechnen wollen, können Sie beispielsweise den Tilgungsrechner der FAZ verwenden.

Sondertilgung bei der Baufinanzierung

Immobilienkredite haben in der Regel eine sehr lange Laufzeit. Deshalb spielen Sondertilgungen bei der Baufinanzierung eine wichtige Rolle. Denn damit lassen sich die Finanzierungskosten für Ihr Eigenheim oft um Zehntausende Euro senken. Aber Vorsicht: Bei Verträgen mit Sondertilgungsrecht nehmen die Kreditgeber häufig höhere Zinsen als bei den gleichen Verträgen ohne Sondertilgungsrecht.

Deshalb ist es als Bauherr*in oder Immobilienkäufer*in besonders wichtig, im Vorfeld abzuwägen, ob Sie ein Sondertilgungsrecht regelmäßig wahrnehmen wollen und können. Entscheiden Sie sich andernfalls besser für ein Darlehen mit günstigeren Zinsen, das Sie regulär tilgen. Solche gibt es zum Beispiel über die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW (siehe folgenden Kasten).

Baufinanzierung: Sondertilgung bei KfW-Krediten

Baufinanzierung: Sondertilgung bei KfW-Krediten

Wenn Sie ein KfW-Darlehen im Rahmen des Wohneigentumsprogramms aufgenommen haben, dürfen Sie keine Sondertilgungen vornehmen. Stattdessen können Sie ausschließlich den kompletten Restbetrag vorzeitig zurückzahlen und müssen dabei eine Vorfälligkeitsentschädigung leisten.

Gleiches gilt für die meisten anderen KfW-Programme bei der Baufinanzierung. Allerdings gibt es auch Ausnahmen: Zum Beispiel sind Sondertilgungen bei einem KfW-Kredit für Genossenschaftsanteile während der ersten Zinsbindungsfrist möglich. Erfragen Sie am besten bei Ihrer Bank, ob und in welcher Form Sondertilgungen bei Ihrem KfW-Kredit möglich sind.

Glückliches Ehepaar sitzt auf dem Sofa und wirft seinen Kreditvertrag in die Luft
© istock/evgenyatamanenko/2019  Durch Sondertilgungen sind Sie schneller schuldenfrei. Jedoch sparen Sie dabei nicht automatisch bei den Kreditkosten.

Wann lohnt sich eine Sondertilgung?

Ob eine Sondertilgung möglich ist, steht wie gesagt in Ihrem Vertrag. Wenn ja, geht daraus auch hervor, ob eine einmalige oder regelmäßige Sonderzahlung möglich ist. Bei einer einmaligen Sondertilgung gilt: Je früher Sie davon Gebrauch machen, desto mehr sparen Sie. Mit einer regelmäßigen Sondertilgung ist – abhängig von Höhe und Häufigkeit – sogar noch mehr für Sie drin.

Wenn Ihr Kreditvertrag eine Option auf kostenfreie Sondertilgungen bietet, ist eine Sondertilgung für Sie immer sinnvoll. Durch außerplanmäßige Zahlungen sinkt die Restlaufzeit Ihres Kredits, Sie zahlen weniger Zinsen und sind schneller schuldenfrei.

Andernfalls lässt sich nicht pauschal sagen, ob sich eine Sondertilgung für Sie lohnt. Sinnvoll ist sie jedenfalls nur, wenn Sie durch die vorzeitige Rückzahlung trotz eventuell höherer Zinsen oder einer Vorfälligkeitsentschädigung deutlich an Geld sparen.

Kostenpflichtige Sondertilgungen lohnen sich nur in Ausnahmefällen (zum Beispiel, wenn Sie dadurch geringere Raten bezahlen, anstatt immer wieder in den Dispo zu rutschen). Noch seltener ergibt es Sinn, einen neuen Kredit für Sondertilgungen aufzunehmen. Wenn Sie mit Ihrem bestehenden Darlehen unzufrieden sind, dann ist die Umschuldung des Kredits meist die bessere Lösung. 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

5

Das könnte Sie auch interessieren: