Gruppe Bergsteiger als Silhouette vor Sonnenuntergang hilft einem Mitglied
Wissen

10 deutsche Hilfsorganisationen, die Sie bestimmt nicht auf dem Spenden-Schirm haben!

Thorsten Schierhorn
von Thorsten Schierhorn, 26.10.2020

„Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“. Nach diesem Motto spendeten die Deutschen allein im Jahr 2019 insgesamt über 5 Milliarden Euro. Beim Suchbegriff „Geld spenden“ zeigt Google die Anzeigen von bekannten Organisationen wie WWF, Greenpeace oder der Kindernothilfe. Doch was ist mit kleineren Projekten, die nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen? Sie wollen auch deren Engagement unterstützen? Dann finden Sie hier 10 Hilfsorganisationen, die Sie bislang vielleicht nicht auf dem Spenden-Schirm hatten.

Themen in diesem Artikel

Herzenswünsche e. V.

Es ist wohl der Wunsch Nummer eins aller Eltern für ihre Kinder: Gesundheit. Doch was, wenn dieser Wunsch nicht in Erfüllung geht?

Die Mitarbeiter des Herzenswünsche e. V. versuchen seit 1992, schwer kranken Kindern und Jugendlichen eine Freude zu machen. Dafür ermöglichen sie besondere Augenblicke: vom Kennenlernen verschiedener Fußballstars über Ballonfahrten bis hin zu Reisen ins Ausland. Außerdem sorgen sie dafür, dass sich die kleinen Patienten im Krankenhaus so wohl wie möglich fühlen. Hierfür stellen sie zum Beispiel Laptops und Internet zur Verfügung.

Die Arbeit von Herzenswünsche e. V. ist mit dem Deutschen Spendensiegel zertifiziert.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website http://www.herzenswuensche.de.

Seebrücke e. V.

Die Schlagzeilen über das Schicksal von Flüchtlingen sind fast schon Alltag. Und trotzdem bleiben sie aktuell. Die Hilfsorganisation Seebrücke schafft sichere Häfen und setzt sich vor allem für die Sicherheit auf dem Mittelmeer ein. Ihre Ziele sind ein offenes Europa und solidarische Städte.

„Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und erwarten [...] eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten oder noch auf der Flucht sind – kurz: Weg von Abschiebung und Abschottung und hin zu Bewegungsfreiheit für alle Menschen.“
(Seebrücke e. V.)

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://seebruecke.org/.

Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel + Gretel

Die Stiftung Hänsel + Gretel schützt und stärkt Kinder, die sexuellen Missbrauch und Gewalt erleben. Hierzu rief sie bisher über 500 Projekte ins Leben. Unter anderem sorgt die Stiftung bundesweit für sogenannte Notinsel-Standorte. Diese bieten Kindern und Jugendlichen sichere Zufluchtsorte, wenn sie sich unwohl fühlen.

Außerdem steht die Stiftung für Prävention. Das Projekt „Kein Täter werden“ bietet Menschen mit einer Neigung zu Kindern eine anonyme Behandlung. In der kostenlosen, präventiven Therapie lernen die Patienten mit ihren Fantasien umzugehen, Impulse zu kontrollieren und einen Perspektivwechsel zu vollziehen.

Die Arbeit der Kinderschutzstiftung ist mit dem Deutschen Spendensiegel zertifiziert.
Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://haensel-gretel.de/.

Gruppe lachender Kinder
© istock/monkeybusinessimages/2018  Für ein sorgenfreies Lachen schützt die Stiftung Hänsel + Gretel Kinder vor Gewalt und sexuellem Missbrauch.

Rhodos Pfoten e. V.

„Tiere haben etwas, das vielen Menschen fehlt: Treue, Dankbarkeit und Charakter“, finden viele Tierfreunde. Und dennoch sind diese Hunde, Katzen und Co. den Menschen oftmals schutzlos ausgeliefert. Auf der Touristeninsel Rhodos zum Beispiel leben viele ausgesetzte und obdachlose Tiere abseits der Sonnenseite. Sie verwahrlosen, hungern oder werden gar gequält.

Der eingetragene Verein Rhodos Pfoten setzt sich seit 2017 aktiv für den Tierschutz und die Tierrettung auf der griechischen Insel ein. Hunde und Katzen finden in den Auffangstationen ein sicheres Zuhause und bekommen die Chance, die Insel gesund zu verlassen.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://www.rhodos-pfoten.de/.

Ein Siegel für Seriosität

Ein Siegel für Seriosität

Wussten Sie, dass Hilfsorganisationen die Möglichkeit haben, das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) zu tragen? Das Gütesiegel gibt es für seriöse Organisationen, die Ihre Spendengelder gewissenhaft und rechtmäßig für den guten Zweck verwenden.

Derzeit erfüllen 230 Organisationen die DZI-Standards.

Mehr dazu finden Sie im Artikel "Spendensiegel – garantiert für den guten Zweck“

Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder e. V.

Kindern und Jugendlichen sollen schwere Krankheitsverläufe erspart bleiben. Das ist das Ziel des Vereins Deutsche Leukämie-Forschungshilfe für krebskranke Kinder. Neben der Forschung stehen die psychosoziale Betreuung und rechtliche Beratung betroffener Familien im Vordergrund.

Die Arbeit der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe ist mit dem Deutschen Spendensiegel zertifiziert.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf dieser Webseite der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Naturschutzbund Deutschland (NABU)

Unsere Natur braucht Schutz! Findet der deutsche Naturschutzbund, bekannt als NABU, und setzt sich mit mehr als 700.000 Mitgliedern für die Umwelt ein.

„Artenschwund, Wasser- und Luftverschmutzung, Zersiedlung der Landschaft, das Verschwinden von Hecken und die Trockenlegung von Feuchtgebieten sind keine exklusiven Erscheinungen unserer Zeit. Schon vor 120 Jahren schreckten diese unübersehbaren Umweltauswirkungen in Deutschland viele Zeitgenossen auf.“ So beschreiben die Umweltschützer die Entwicklungen, die auch heute noch unsere Natur bedrohen.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://www.nabu.de/.

Frau nimmt Wasserprobe im Wald
© istock/South_agency/2019  Wasserschutz ist nur eines der Projekte, mit denen der NABU unsere Umwelt bewahren will.

Kinderhilfswerk Dritte Welt e. V.

Das Kinderhilfswerk Dritte Welt fördert Projekte in Mali und setzt sich für die Grundversorgung von Frauen und Kindern ein. Seit 1975 entstanden über zehn Mutter-Kind-Zentren, weitere Versorgungszentren sollen errichtet werden. Hier werden sowohl die Gesundheitsversorgung als auch die Schulbildung gefördert.

Die Arbeit des Kinderhilfswerks Dritte Welt e. V. ist mit dem Deutschen Spendensiegel zertifiziert.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://khw-dritte-welt.de/.

EXIT-Deutschland

Wie gelingt es, die rechtsradikale Szene zu verlassen? Seit über 20 Jahren unterstützt EXIT-Deutschland Aussteigewillige dabei, neue Perspektiven zu finden. Dabei werden sowohl Kontakte vermittelt als auch praktische Hilfen geboten. Die Organisation hilft bei Fragen von Sicherheit, Sozialem und der persönlichen Aufarbeitung ein, sagt aber auch, was nicht möglich ist.

EXIT stellt außerdem unterschiedliche Projekte gegen Rechts auf die Beine und engagiert sich für das Bundesprogramm Demokratie leben!.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://www.exit-deutschland.de/.

Menschen unterschiedlicher Hautfarbe geben sich die Hände
© istock/scyther5/2019  Respektvoller Umgang und Vertrauen in die Demokratie sind wichtige Schritte auf dem Weg heraus aus der rechtsradikalen Szene.

KINDER-Not-Hilfe-SAAR e. V.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des KINDER-Not-Hilfe-SAAR e. V. betreuen schwer behinderte und kranke Kinder sowie ihre Angehörigen gezielt im Einzelfall. Der Verein unterstützt die Familien bei der medizinischen Versorgung und übernimmt vor allem Therapien, die von den Krankenkassen nicht oder nur teilweise übernommen werden. Außerdem helfen die Mitarbeiter bei alltäglichen Dingen im Leben, etwa beim Wocheneinkauf.

Die Arbeit der KINDER-Not-Hilfe-SAAR ist mit dem Deutschen Spendensiegel zertifiziert.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit zu spenden finden Sie auf der Website https://www.kindernothilfe-saar.de/.

Regionale Frauenhäuser

Was passiert, wenn das eigene Haus keinen Schutz mehr bietet und man häuslicher Gewalt ausgesetzt ist?

Frauen können dann Hilfetelefone kontaktieren und/oder sie finden Zuflucht in regionalen und anonymen Frauenhäusern. Neben Geldspenden sind dort auch Sachspenden wie Hygiene- und Beauty-Artikel oder Kleidung willkommen.

Bitte beachten Sie: Viele Frauenhäuser sind unabhängige Vereine. Es gibt keinen Dachverband. Aus diesem Grund informieren Sie sich speziell für Ihre Region und folgen Sie den Anweisungen auf der jeweiligen Website. So helfen Sie vielen Frauen bei einem Neustart ohne Gewalt und Unterdrückung.

Hier finden Sie beispielhaft die Website von Hamburger Frauenhäusern: https://hamburgerfrauenhaeuser.de/in-aktion/news/.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

0
0

Das könnte Sie auch interessieren: