Urlaub zum Schnäppchenpreis – jetzt informieren und clever buchen!

16.02.2017 | Redaktion Hanseatic Bank Magazin | Kategorie Allgemeines

Wenn es draußen hagelt, schneit und friert, wird die Sehnsucht nach Palmen, Strand und Meer bei vielen der reiselustigen Deutschen besonders groß. Vor allem in den Wintermonaten wächst der Wunsch nach wärmenden Sonnenstrahlen, T-Shirts und kurzen Hosen zusehends. Bereits die Entdeckungstour durch Kataloge diverser Reiseanbieter on- oder offline steigert die Vorfreude enorm. Vor allem auch im Hinblick auf die günstige Angebotsvielfalt. Bedingt durch die aktuellen Weltgeschehnisse kommen früher beliebte Ferienziele wie die Türkei, Marokko oder Ägypten für viele aus Sicherheitsgründen zurzeit nicht in Frage. Ein weiterer Grund für Sonnenanbeter und Abenteurer, sich jetzt schnell zu entscheiden und zu buchen.

Noch bis Ende März locken viele Reiseunternehmen mit Frühbucherrabatten von bis zu 30 Prozent und mehr.

Dabei ist das Angebot meist so vielfältig wie die Wünsche des begeisterten Reisevolks. Ob der All-inclusive-Urlaub mit der ganzen Familie auf der Mittelmeerinsel Kreta, Hotel und Flug in Ungarns Hauptstadt Budapest oder mit den besten Freunden in Deutschlands 17. Bundesland Mallorca – wer früh bucht, kann ordentlich sparen. Hier liegt die Betonung allerdings auf „kann“. Denn auch unter den sogenannten Frühbucheranbietern gibt es immer mal wieder welche, deren vermeintliche Schnäppchen am Ende nicht viel günstiger als die regulären Angebote sind. Umso wichtiger ist es, sich im Vorwege auch das Kleingedruckte der gewünschten Urlaubsreise genau durchzulesen, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Vergleichen lohnt sich!

Laut Verbraucherzentrale sind nicht alle Frühbucherrabatte echte Sonderangebote. Auch wenn die Urlaubsreise auf den ersten Blick zwar ein Schnäppchen zu sein scheint, werden im Nachhinein manchmal noch weitere Kosten verlangt. Deshalb sollten Verbraucher nicht nur auf die jeweiligen Pauschalpreise achten. Vielmehr geht es darum, welche Leistungen das entsprechende Angebot tatsächlich enthält. Neben dem Zimmerpreis pro Zimmer oder Person sollten zudem der Flug und gegebenenfalls der Transfer zum Hotel sowie das Frühstück, Abendessen und die Getränke inklusive sein. Buchen Sie Ihre Unterkunft, den Hin- und Rückflug sowie beispielsweise Ihren Mietwagen einzeln, gegebenenfalls bei verschiedenen Anbietern, ist es auch dabei wichtig, mögliche versteckte Kosten frühzeitig aufzudecken.

Dennoch ist die große Anzahl unter den Frühbucher-Angeboten eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Insbesondere Familien profitieren oft von erlassenen Sonderleistungen, die speziell die Kinder betreffen. Unter dem Motto „Die Kinder reisen kostenlos mit.“ bieten vor allem die großen und bekannten Reiseveranstalter viele Pauschalurlaube zum Schnäppchenpreis an. Vorausgesetzt diese werden rechtzeitig, also in der gesetzten Frist von mindestens 9 Wochen vor Abreise, verbindlich gebucht. Selbstverständlich gelten auch für Reisen zum Frühbucherrabatt die gesetzlichen Bestimmungen zum Beispiel im Krankheitsfall. Eine Reiserücktrittsversicherung kann hier ebenso in Anspruch genommen werden.

Wenn sich urlaubshungrige Familien, Paare oder Freunde also früh für ein Reiseziel entscheiden und alle Angebote gut miteinander vergleichen, können sie gleich mehrfach profitieren. Dank der in der Reisebranche weitverbreiteten Sonderleistungen zum Rabattpreis wird Bares gespart, was zugleich die Urlaubskasse aufstockt. Darüber hinaus wird es einem allein durch den Gedanken an Urlaub in der Sonne bereits an kalten Wintertagen warm ums Herz.

Schlagwörter: Urlaub, Schnäppchen, Reise, Frühbucherrabatt

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren