Jetzt aber schnell: So machen Sie Ihr Auto winterfit

29.11.2016 | Redaktion Hanseatic Bank Magazin | Kategorie Allgemeines

Spätestens jetzt, wenn der erste Schnee gefallen ist, sollten sich Autofahrer um die passenden Reifen für den Winter kümmern. Aber wie ist das Überhaupt? Gibt es eine Winterreifen-Pflicht?

Gibt es eine Winterreifen-Pflicht?
Eines kann man gleich vorweg nehmen. Eine allgemeine Winterreifen-Pflicht gibt es in Deutschland nicht. Allerdings schreibt der Gesetzgeber vor, dass bei winterlichen Ver-hältnissen mit „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch Eis- oder Reifglätte“ ein PKW mit „wintertauglicher“ Bereifung ausgerüstet sein muss (§ 2 Abs. 3 a StVO).
Wer bei Schneematsch oder Glatteis mit Sommerreifen von der Polizei erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Kommt es gar zu einer Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer kostet es 80 Euro und wer einen Unfall verursacht, muss sogar 120 Euro zahlen. Darüber hinaus setzt man im Falle eines Unfalls mit Sommerreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen seinen Versicherungsschutz aufs Spiel – und das kann richtig teuer werden.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Wechseln und worauf müssen Sie beim Kauf achten?
Experten empfehlen, sich an die Faustregel „von O bis O“ zu halten, das heißt von Oktober bis Ostern sollten die Winterreifen am Auto sein. Je früher der Wechsel vorgenommen wird, umso besser. Wer bereits zum Saisonstart auf Winterreifen umstellt, vermeidet lange Wartezeiten und bekommt häufig günstigere Preise. Bei der Wahl des richtigen Winterreifens sollte vor allem auf die Schneeflocke und die „M+S“-Markierung (Matsch und Schnee) auf dem Reifen geachtet werden. „Allwetterreifen“ sind, solange sie als wintertauglich gekennzeichnet sind, eine günstige Alternative und auch im Winter zugelassen, stellen aber aufgrund ihrer Materialmischung oft nur einen Kompromiss dar.
Wichtig ist zusätzlich die Profiltiefe, welche die vorgeschriebene Mindesttiefe von 1,6 Millimetern nicht unterschreiten darf. Allerdings empfiehlt der ADAC bei Winterreifen zu mindestens vier Millimeter Profil. Und wer in den Winterurlaub fährt muss bedenken, dass in vielen Ländern Winterreifen durchaus Pflicht und in einigen Regionen sogar Schneeketten vorgeschrieben sind.

Winterreifen alleine reichen jedoch nicht. Auch Beleuchtung, Flüssigkeiten & Co benötigen einen Wintercheck. Einige Vorbereitungen kann man problemlos selbst vornehmen:

  • Batterie überprüfen
  • Frostschutzmittel für Kühler und Waschanlage einfüllen
  • Scheibenwischer überprüfen
  • Lichtanlage überprüfen lassen
  • Türschlösser und -dichtungen schützen
  • Lackschäden ausbessern

Sinnvoll sind ebenfalls eine Überprüfung der Bremsen und gegebenenfalls ein Ölwechsel zu dünnflüssigerem Öl, das Startschwierigkeiten vorbeugt. Winterlich zweckmäßiges Zubehör wie Eiskratzer, Handfeger, Handschuhe, Abschleppseil, eventuell Starthilfekabel, Abdeckfolie für die Frontscheibe, je nach Fahrziel auch Schneeketten und eine Decke für den Notfall sollte immer im Auto sein. Hilfreich ist auch ein Türschlossenteiser, nur nicht, wenn er sich im Handschuhfach befindet.

Das winterfit ausgerüstete Auto ist nur eine wichtige Voraussetzung. Entscheidend für die sichere Fahrt durch die dunkle, kalte Jahreszeit ist, dass Fahrer und Fahrweise auf Winter eingestellt sind. 

Für das Fahren bei Schnee und Eis empfehlen sich folgende Verhaltensweisen:

  • vor dem Losfahren das Auto vollständig von Schnee und Eis befreien
  • die Heizung und – falls vorhanden – auch die Klimaanlage vor dem Losfahren einschalten
  • den Motor nicht im Stand warmlaufen lassen, es droht Bußgeld
  • bei Glätte behutsam mit dem Gas und Bremse umgehen
  • ruckartige Lenkbewegungen möglichst vermeiden.
  • Sicherheitsabstand vergrößern

Eine gute Ergänzung sind die von Automobilclubs und vielen Herstellern angebotenen Sicherheitstrainings. Hier lassen sich die Winterrisiken im Straßenverkehr gefahrlos erfahren. Die Teilnehmer lernen, sich in kritischen Situationen richtig zu verhalten und ihr Fahrzeug entsprechend zu beherrschen – eine gute Voraussetzung für die unfallfreie Fahrt durch den Winter.

Wir wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt!


Schlagwörter: Winter, Auto, Sicherheit

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren