Brückentage 2017

16.02.2017 | Redaktion Hanseatic Bank Magazin | Kategorie Allgemeines

Wenig investieren – viel bekommen: Die sogenannte Brückentage sind prädestiniert dafür, um die einzelnen Feiertage in kleine Urlaube zu verwandeln. Gerade deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig mit Kollegen und Vorgesetzten abzustimmen, wenn Ihr Betrieb nicht ohnehin geschlossen bleibt.

Je nach Branche nutzen Unternehmen die Brückentage beispielsweise für Wartungsarbeiten oder Inventuren, auch die Schüler sind hierzulande an den sogenannten beweglichen Feiertagen vom Unterricht befreit.

In diesem Jahr laden viele Brückentage zu verlängerten Wochenenden ein.

Der erste richtige Brückentag ist der Freitag nach Himmelfahrt (25.05.) – mit nur einem Urlaubstag hat man also vier Tage frei. Der Tag der deutschen Einheit (03.10.) und der Reformationstag (31.10.) fallen beide jeweils auf einen Dienstag, wodurch die Montage davor zu Brückentagen werden.
Ebenso arbeitgeberfreundlich fällt Weihnachten aus, der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sind Werktage. Wer also die darauffolgenden drei beziehungsweise vier Tage freinimmt, genießt insgesamt über eine Woche Urlaub bis zum 02. Januar 2018.

Besonders in diesem Jahr: Der 31. Oktober gilt aufgrund des 500-jährigen Luther-Jubiläums als bundesweiter Feiertag. Mehr Infos dazu finden Sie hier!

Hier finden Sie eine Übersicht aller Brückentage 2017!


Schlagwörter: Brückentage, 2017, verlängertes Wochenende

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren