Kreditkartenwechsel leicht gemacht – Hanseatic Bank kooperiert mit Fintech fino

Hamburg, 23. Januar 2017 – Eine neue Kreditkarte als Zahlungsmittel beim Onlineshopping zu nutzen wird ab sofort einfacher. Die Hanseatic Bank bietet in Kooperation mit dem auf Finanzdienstleistungstechnologien spezialisierten Start-up fino Neu- und Bestandskunden erstmalig den exklusiven Hinterlegungs-Service an. Damit können sie ihre neuen Kreditkartendaten einfach und sicher in ihren Lieblingsshops hinterlegen. „Dieser Service ist eine absolute Neuerung im Markt und wird aktuell nur von uns angeboten“, erklärt Matthias Blaß, Leiter Produktmanagement bei der Hanseatic Bank.

Alles auf einen Blick
Statt mühsam und mit viel Zeitaufwand alle Nutzerkonten zusammenzusuchen, können Kunden diese Aufgabe jetzt dem Hinterlegungs-Service der Hanseatic Bank überlassen: Sie gestatten dazu einmalige Einsicht in ihr Bankkonto und erhalten auf einen Blick eine Auflistung der Onlineshops, in denen sie bisher am häufigsten mit einer Kreditkarte eingekauft haben. Danach können die Kunden ihre neue Hanseatic Bank-Kreditkarte durch Eingabe der Daten auf den jeweiligen Seiten als Zahlungsmittel hinterlegen. Die direkte Aktualisierung ermöglicht einen schnellen und schlanken Einkaufsprozess, da die Karteninformationen später nicht für jeden einzelnen Shop beim Bezahlvorgang eingegeben werden müssen. „Wir freuen uns mit der Hanseatic Bank den neuen Kreditkartenhinterlegungs-Service zu starten und sind überzeugt davon, dass er sich sehr schnell im Markt etablieren wird“, sagt Florian Christ, Gründer von fino.

Mehr Service für Kreditkarten-Wechsler
Der Hinterlegungs-Service basiert auf dem intelligenten Kontowechsel-Service von fino. Für das kommende Jahr arbeitet die Hamburger Privatbank bereits gemeinsam mit fino an einer Lösung, um die Handhabung noch komfortabler zu gestalten. So soll dann die Übermittlung der neuen Kreditkartendaten an Onlineshops und -services nach dem Login komplett automatisch möglich sein. „Unser Ziel ist es, den Kunden ihren Alltag zu erleichtern: Kreditkarte online beantragen, Sofortzusage erhalten, automatisiert hinterlegen und direkt mit der neuen Kreditkarte in den Lieblingsshops bezahlen – das alles in nur wenigen Minuten. Mit dem neuen Hinterlegungs-Service schaffen wir einen weiteren Baustein für ein modernes Einkaufserlebnis unserer Kunden“, sagt Blaß.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de.

Über fino digital GmbH

Als FinTech im B2B Umfeld bietet fino Banken und Versicherungen Produkte zur Kundengewinnung und -bindung an. Nach dem erfolgreichen Start mit dem intelligenten Kontowechsel in 2015, baut fino sein Leistungsportfolio kontinuierlich aus. Heute setzen bereits über 140 Banken und Versicherungen Produkte von fino ein.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungs-geschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherun-gen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Download als PDF78 KB
Info

Pressekontakt

CORELATIONS 
Agentur für Public Relations
Werner-Otto-Straße 1-7
D-22179 Hamburg

Gabi Westerteiger
Tel.: + 49 (0)40 - 64 61 53 72
E-Mail: gabi.westerteiger@ corelations.de

Kathrin-Luise Fiesel
Tel.: + 49 (0)40 - 64 61 53 05
E-Mail: kathrin-luise.fiesel@ corelations.de


Hanseatic Bank GmbH & Co KG hat 4.22 von 5 Sterne | 1.840 Bewertungen auf ProvenExpert.com