Lexikon

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Tagesgeld
Ausführliche Beschreibung: 

Tagesgeld sind Zentralbankguthaben, die kurzfristig zwischen Kreditinstituten am Geldmarkt gehandelt werden. Eine Bank gewährt einer anderen ein Darlehen, dessen Rückzahlung inklusive Zinsen nach einem Werktag fällig ist, sofern keine längere Laufzeit vereinbart wird.

 

Im Privatkundenbereich bezeichnet Tagesgeld eine kurzfristige Geldanlage, die für den Anleger täglich verfügbar ist. Die Verzinsung orientiert sich am Zinsniveau auf dem Geldmarkt und kann jederzeit von den Banken, auch nach unten, angepasst werden. Tagesgeldkonten gelten als sichere Anlageform, da die Gelder durch Einlagensicherungsfonds, denen die meisten deutschen Banken angehören, geschützt sind.

 

 

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren