Lexikon

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
SEPA
Ausführliche Beschreibung: 

Das Kürzel SEPA (Single European Payments Area) steht für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehr, der ab dem 1. Februar 2014 als bargeldloser Zahlungsverkehr auf der Basis eines einheitlichen Verfahrens innerhalb Europas auch in Deutschland Realität werden wird. Vor dem Hintergrund, dass Ländergrenzen im Warenverkehr kaum noch Bedeutung haben, soll über ein standardisiertes Bezahlverfahren das Bezahlen mit Lastschriften und Überweisungen einheitlich gestaltet werden. Zu den SEPA Teilnehmerländern gehören neben den 27 Staaten der Europäischen Union auch Monaco, die Schweiz und drei Länder drei Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums. Im Mittelpunkt der SEPA-Umstellung steht, dass bei einer nationalen Überweisung lediglich die IBAN (internationale Bankkontonummer) und bei Überweisungen ins Ausland bis Ende 2016 zusätzlich die BIC, die internationale Bankleitzahl, angegeben werden muss – die bisherige Bankleitzahl entfällt.

Häufige Anwendung findet die Abtretung im Zusammenhang mit der Kreditsicherung.

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren