Lexikon

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quellensteuer
Ausführliche Beschreibung: 

Als Quellensteuer bezeichnet man eine Steuer, die bereits an der Quelle der Steuerbemessungsgrundlage einbehalten und an das Finanzamt abgeführt wird. Z.B. überweist der Arbeitgeber als Quelle für den Arbeitslohn die Lohnsteuer vor der Auszahlung der Einkünfte an das Finanzamt. In Deutschland werden neben der Lohnsteuer auch die Abgeltungssteuer und die Kapitalertragssteuer als Quellensteuer erhoben und im Einkommenssteuergesetz geregelt.

In vielen Ländern werden Quellensteuern auf die Erträge aus Wertpapieren fällig. Erhält ein Anleger für seine ausländischen Aktien z. B. eine Dividende, werden vom Quellenstaat, dem Heimatland der Aktiengesellschaft, durch Steuerabzug die Quellensteuern einbehalten.

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren