Lexikon

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Grundschuld
Ausführliche Beschreibung: 

Die Grundschuld ist ein Grundpfandrecht (§ 1911 ff BGB), das in Abteilung III des Grundbuches als Belastung eines Grundstückes eingetragen wird. Sie wird in der Regel dann bestellt, wenn dem Darlehensgeber ein Grundstück als Sicherheit für das Darlehen angeboten wird. Der Inhaber der Grundschuld (Gläubiger) kann bei Fälligkeit zur Befriedigung seiner Forderung die Zwangsvollstreckung in das Grundstück betreiben.

Im Unterschied zur Hypothek bleibt die Grundschuld unabhängig von der ursprünglichen Forderung bestehen bis sie auf Antrag gelöscht wird. Sie kann daher zur Besicherung neuer Darlehen genutzt werden.

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren