Lexikon

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Fonds
Ausführliche Beschreibung: 

Fonds sind im Allgemeinen Geldmittelbestände zur Verwendung für bestimmte Zwecke. Aus finanzwirtschaftlicher Sicht ist ein Fonds (Investmentfonds) ein Sondervermögen, das von einer Kapitalanlagegesellschaft (Investmentgesellschaft) verwaltet wird. Die Anleger erhalten entsprechend der Höhe ihrer Einlage Anteile am Vermögen. Das Fondsmanagement investiert die Mittel im Namen der Kapitalanlagegesellschaft aber auf gemeinschaftliche Rechnung der Anleger in verschiedene Vermögenswerte entsprechend den Anlagerichtlinien des Fonds, um das Anlagerisiko möglichst breit zu streuen und kontinuierlich positive Erträge zu erzielen.

 

Nach der Art der Wertpapiere, in die die Mittel eines Fonds investiert werden, können die folgenden üblichen Fondsarten unterschieden werden:

  • Aktienfonds investieren das Geld der Anleger ganz oder überwiegend in Aktien.
  • Immobilienfonds legen das Kapital im Wesentlichen in Grundstücken und Gebäuden an.
  • Rentenfonds beinhalten festverzinsliche Wertpapiere wie z. B. Staatsanleihen, Bankschuldverschreibungen, Unternehmensanleihen.
  • Geldmarktfonds investieren in Bankguthaben und liquide Geldmarktinstrumente wie z. B. Schuldscheindarlehen, Anleihen.
  • Dachfonds erzielen Erträge, in dem sie Geld in anderen Fonds anlegen und dafür wiederum Anteilsscheine ausgeben.
  • Mischfonds investieren im Rahmen ihrer Fondsrichtlinien in Wertpapiere aller Kategorien.
RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren