Lexikon

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Einlagensicherungsfonds
Ausführliche Beschreibung: 

Einlagensicherungsfonds sind freiwillige Sicherungssysteme von Bankengruppen, die die Einlagen der Bankkunden, d.h. Guthaben auf Girokonten und Sparbüchern, Termingelder sowie Sparbriefe, über den im Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz vorgeschriebenen Betrag von 100.000 € hinaus schützen. Die Banken, die einem Einlagensicherungsfonds angeschlossen sind, zahlen jährlich einen von ihrem Umsatz und ihrer Bonität abhängigen Betrag in den Sicherungsfonds. Im Entschädigungsfall erstattet der Sicherungsfond die Einlagen bis zur Sicherungsgrenze an die Kunden. Die Sicherungsgrenzen der einzelnen Banken können im Internet abgefragt werden.

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren