Tipps zum richtigen Heizen und Lüften im Winter

31.01.2013 | Redaktion Hanseatic Bank Magazin | Kategorie Allgemeines

So heizen und lüften Sie richtig.Der Winter ist in unseren Breitengraden keine Bedrohung aber immer zumindest noch eine Herausforderung in Bezug auf Heizen und Lüften. Es geht ja nicht nur darum, das Haus oder die Wohnung wohlig warm zu halten, sondern darum, ein gesundes und angenehmes Raumklima zu schaffen und dabei gleichzeitig den Energieverbrauch minimal zu halten.

Zu ausgiebiges Heizen und Lüften verschwendet Energie, zu geringes Heizen und Lüften erhöht die Feuchtigkeit in der Wohnung und damit das Risiko der Schimmelbildung. Besonders in modernen Häusern oder nachträglich isolierten Gebäuden sind Fenster und Fassaden oft so dicht, dass die Raumfeuchtigkeit durch Kochen, Duschen, Wäsche waschen und einfach den Aufenthalt von Menschen in der Wohnung nicht automatisch abgeführt wird.

So machen Sie es richtig

• Lüften, lüften, lüften: Beim Lüften geht es nicht nur um den Austausch der verbrauchten Luft in der Wohnung, sondern auch um das Abführen von Feuchtigkeit – auch in wenig genutzten Zimmern.

• Stoßlüften statt Ankippen: Auch wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, sollten die Fenster zum Lüften stets komplett geöffnet werden – je größer die Temperaturdifferenz, desto besser.

• Wasserdampf gezielt „weglüften“: Hierzu am besten die Fenster der jeweiligen Räume öffnen, die Türen jedoch schließen, damit sich der Wasserdampf nicht in der Wohnung ausbreiten kann.

• Für Luftzirkulation sorgen: Damit die eingelassene Luft in allen Räumen gleichmäßig zirkulieren kann, dürfen Möbel und Schränke niemals direkt an der Wand stehen.

• Schimmel mag es kalt: Warme Luft nimmt Feuchtigkeit auf wie ein unsichtbarer Schwamm. Auch wenig genutzte Räume müssen deshalb mitbeheizt werden, so dass die Raumtemperatur in allen Zimmern niemals weniger als 19° Celsius beträgt, 40 bis 60 Prozent Luftfeuchtigkeit sind ideal.

• Türen nutzen: Wer Räume unterschiedlich warm beheizt, sollte die Verbindungstüren zwischen den Zimmern stets geschlossen halten.

• Wärmeabgabe des Heizkörpers nicht behindern. Heizkörper sollten freistehend sein, damit sich die Wärme verteilen kann. Vermeiden Sie Verkleidungen, Möbel oder lange Vorhänge vor der Heizung.

Bildrechte: sasel77 – Fotolia

Schlagwörter: Checkliste, Heizen, Lüften, Schimmel, Tipps, Winter

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren