Gehört dem Tablet-PC die Zukunft?

13.06.2013 | Redaktion Hanseatic Bank Magazin | Kategorie Allgemeines

Gehört dem Tablet-PC die Zukunft?Die Tendenz zum Tablet-PC ist nicht zu übersehen und viele Experten prognostizieren, das 2013 zum Jahr des Tablets wird. Touchscreen liegt im Trend und Tablets werden allmählich den herkömmlichen Laptop als mobiles Gerät ablösen. Angefangen hat die Erfolgsstory im Jahr 2010 mit den iPads von Apple. Doch wo liegen nun die Vorzüge, die Tablets so begehrenswert machen?

Vom Pionier zum Verkaufserfolg – Tablets mit High-Techausstattung

Tablets sind im Grunde extrem flache und tragbare Computer, die via Touchscreen bedient werden. Sie eignen sich perfekt dazu, Fotos anzusehen oder von Website zu Website zu surfen. Darüber hinaus lassen sich die integrierten Funktionen mit zahlreichen Apps, den oft kostenlosen Programmen, erweitern.

Anders als beim klassischen Notebook oder dem Desktop Rechner, steht für die Tippfunktion keine Tastatur zur Verfügung, sondern lediglich eine virtuelle Plattform. Für denjenigen, der oft schreiben muss, ist diese Funktion meist zu umständlich. Die Hersteller sind bemüht, den Komfort zu erhöhen und bieten neben Gamepad-Aufsätzen und Tastatur-Docks auch Schutzhüllen, die wahlweise aus einem Tablet einen Laptop machen.

Wer vor der Kaufentscheidung steht und sich zwischen einem Laptop und einem Tablet PC entscheiden soll, muss sich zunächst die Frage beantworten, was das moderne Gerät kann und wo ein klassisches Notebook nicht mithalten kann. Zu den von Usern meist genannten Vorteilen eines Tablets gehört die Größe. Sie liegen im Format zwischen dem meist sperrigen Laptop und bieten mehr Sichtfläche als das Smartphone. Darüber hinaus sind viele Funktionen bequem von jedem Ort aus zu nutzen wie der Zugriff auf Netzwerke, das Lesen der Tageszeitung und auch der Online-Einkauf. Wer nicht nur auf seinen Schreibtisch beschränkt sein will, findet im Tablet PC die perfekte Lösung.

Computertechnik handlich gemacht -Tablets für jeden Anspruch

Tablet PCs sind auf dem Vormarsch und werden, da sind sich Computerexperten einig, nach und nach auch das handliche Netbook ersetzen. Ein portables Gerät, geringes Gewicht und eine lange Akkulaufzeit waren bislang gute Gründe, sich für die Technik-Standards eines Netbooks zu entscheiden. Anders bei Tablets. Sie sind mit einem berührungsempfindlichen Display ausgestattet oder verzichten komplett auf eine Tastatur. Beim Galaxy Tablet erfolgt die Bedienung über den Touchscreen und wer einen Text schreiben will, kann dies auf einem Software-Tastenfeld, das auf dem Display eingeblendet wird.

Konzipiert sind Tablets weniger für die Büroarbeit, sondern dienen eher als federleichte Unterhaltungselektronik. Musik, Filme, Bücher, Zeitungen und Spiele gelangen mühelos mittels UMTS oder WLAN via Internetverbindung ins Gerät. Darüber hinaus erhöhen zahlreiche neu entwickelte Programme die Nutzungsmöglichkeiten.

Tablet PC versus Laptop: Technik für Individualisten

Waren Laptop lange Zeit erste Wahl für einen mobilen Rechner, gehören Tablets heute zu den Innovationen, deren Erfolg nicht mehr aufzuhalten ist. Wer eine Kaufentscheidung treffen will, muss Vorteile des Tablets den Nachteilen gegenüber stellen. So ist beispielsweise das Apple iPad kaum halb so dick wie ein herkömmliches Netbook, kommt ohne Tastatur und Maus aus und lässt sich einfach handeln. Viele Tablets arbeiten geräuscharm oder sogar lautlos, wobei lediglich Geräte, die mit einer Netbook-Technik ausgestattet sind ein leises Lüftergeräusch erzeugen. Tablet PCs sind mit stromsparenden Prozessoren ausgestattet und sind im Akku-Betrieb über Stunden betriebsbereit.

Zu den Nachteile gehört das mühevolle Eingeben von Texten auf der Display-Tastatur. Darüber hinaus verfügen viele Tablets nicht über einen USB-Anschluss, der für eine externe Festplatte oder einen USB-Stick erforderlich ist. Die persönlichen Ansprüche des Nutzers entscheiden letztendlich darüber, ob es ein Tablet PC sein soll, oder das konventionelle Notebook. Für den Einsatz unterwegs ist das Tablet die ideale Alternative zum Klassiker und wer es sich finanziell leisten kann, schafft sich beide Varianten an.

Bildrechte:  Rido – Fotolia.com.jpg

Schlagwörter: Laptop, Tablet, Technik

RSS Artikel abonnieren (RSS)
Twitter Folge uns auf Twitter
Newsletter Newsletter abonnieren